Kundeninformation zum Coronavirus

Kundeninformation zum Coronavirus

aufgrund der aktuellen Ereignisse wollen wir für Sie kurz darstellen, welche Vorsorge- und Sicherheitsmaßnahmen wir im Hinblick auf das Coronavirus ergriffen haben. Wir haben die Problematik früh erkannt und unverzüglich ein internes Krisenmanagementteam gebildet, das Präventivmaßnahmen für Kundinnen und Kunden sowie für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ARRI-Gruppe festlegt und umsetzt.

Zunächst galt die Aufmerksamkeit der Vorsorge und dem Schutz, um die Verbreitung der Viren in unseren Arbeitsstätten zu verhindern. Innerhalb kürzester Zeit wurde ein Richtlinienkatalog definiert, der für die gesamte ARRI-Gruppe weltweit gültig ist.

Jetzt wenden wir uns an Sie mit der Bitte um Verständnis und Unterstützung bei der Durchführung von Maßnahmen, die sowohl zu Ihrem Schutz als auch der Sicherstellung des Leistungsspektrums der ARRI-Gruppe dienen.

Wir beraten und informieren unsere Mitarbeiter und Kunden kurzfristig über neue oder veränderte Entwicklungen und Maßnahmen. Heute geht es um folgende Themen:

•    Besuch unserer Standorte
•    Verhaltenscodex an unseren Standorten
•    Kommunikationswege
•    Teilnahme an Meetings, Arbeitsprozessen, Abnahmen, etc.

Unsere besondere Verantwortung sehen wir darin, zum Schutz unserer Mitarbeiter und Kunden die Übertragungswege des Coronavirus in unserem Haus möglichst zu kappen.

Dafür haben wir ? über die selbstverständlichen Hygienestandards hinaus – weitere Maßnahmen ergriffen:

Alle Mitarbeiter und Kunden werden beim Betreten unserer Räume gebeten, die Hände zu waschen bzw. zu desinfizieren.
Darüber hinaus stehen an allen Haupteingängen Hygienespender bereit. Unsere Mitarbeiter wurden auf die obligatorischen Regeln zum Händewaschen, Niesen, etc. hingewiesen. Die Hygienetipps der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung finden Sie hier.

Wir vermeiden, wenn möglich, jeglichen physischen Kontakt zwischen den einzelnen Arbeitsbereichen, Abteilungen und Standorten. Unsere Mitarbeiter sind dazu angehalten, jegliche Kommunikation nach Innen oder Außen telefonisch, per E-Mail oder Videokonferenz zu führen. Gerade hier möchten wir auch Sie um Ihre Unterstützung bitten.

Natürlich gibt es – gerade bei ARRI Media – Arbeitsprozesse, die Ihre Anwesenheit erfordern, wie z. B. Abnahmen in den Bereichen Bild und Ton. Hier hoffen wir im Zuge des Coronavirus auf Ihr Verständnis für die Maßnahmen, die wir ergreifen müssen:

  • Bitte reduzieren Sie Ihre Besuche bei uns im Haus auf das nötige Minimum. Wir bitten Sie um eine telefonische Terminvereinbarung mit Ihren bekannten Ansprechpartnern.
  • Bei Arbeitsprozessen wie Grading, Mischung und Abnahmen sollte die Teilnahme auf die tatsächlichen Entscheidungsträger reduziert werden. Wir können maximal zwei vorab angemeldete Teilnehmer zulassen. Je weniger Teilnehmer, desto eher besteht die Möglichkeit, den empfohlenen physischen Abstand einhalten zu können.
  • Bitte vermeiden Sie den Besuch mehrere Abteilungen bei uns im Haus. Sonst könnte sich unser intern streng gehandhabtes Kontaktverbot als wirkungslos erweisen. Auch hier müssen wir auf Ihre Anmeldung vorab bestehen, um Ihnen Einlass zu gewähren.
  • Für Abnahmen oder Screenings, an denen mehr als zwei Personen teilnehmen müssen, können wir gerne gemeinsam versuchen, eine Alternative außerhalb unserer Räumlichkeiten zu erarbeiten. Denkbar wäre zum Beispiel, ein DCP zu erstellen und eine Sichtung in einem öffentlichen Kino zu planen. Auch unser eigener Cloudservice ARRI Webgate könnte eine Screening-Alternative sein. Bitte kommen Sie, bei Bedarf, auf uns zu.
  • Wenn möglich, verzichten Sie ebenfalls auf den Besuch verschiedener Standorte der ARRI-Gruppe. Auch hier unterbinden wir intern und extern den physischen Kontakt möglichst.
  • Alle Besucher müssen vorab einen Fragebogen zur Selbsteinschätzung ausfüllen. Dieser befindet sich hier. Wir bitten Sie, den Fragebogen vor Ihrem Besuch ausgefüllt per E-Mail oder Fax an uns zu schicken.
  • Personen, die an sich selber Symptome einer möglichen Infektion erkennen, bitten wir nachdrücklich, unsere Räumlichkeiten 14 Tage nicht aufzusuchen. Wir haben natürlich auch vollstes Verständnis dafür, wenn Sie aus Sorge vor Ansteckung einen Termin bei uns absagen. Wir werden unser Bestes tun, um eine alternative Möglichkeit für die Zusammenarbeit zu finden. Sprechen Sie mit uns.
  • Personen, die innerhalb der vergangenen 14 Tage in einem Risikogebiet (laut Robert-Koch-Institut) waren, können wir für 14 Tage keinen Zutritt zu unseren Räumlichkeiten gestatten.
  • Bitte verzichten Sie für Ihre und unsere Gesundheit auf Begrüßungsrituale wie Händeschütteln und Umarmungen und schenken Sie uns stattdessen Ihr Lächeln. Wir sind nicht unhöflich – sondern umsichtig.


Nach den uns vorliegenden Informationen lassen sich Ansteckungen durch diese Maßnahmen deutlich reduzieren und vor allen Dingen verlangsamen. Dies ist zum Schutz der Gesellschaft und jedes Individuums das Gebot der Stunde. Falls aufgrund der aktuellen Lage weitere Maßnahmen notwendig sein sollten, würden wir auf Sie zukommen.

Liebe Freunde von ARRI Media, wir tun unser Bestes, um die richtige Balance zwischen dem Wichtigen, Richtigen und Nötigem auf der einen Seite und unserer Zusammenarbeit auf der anderen Seite zu halten. Wir sind Dienstleister und verstehen uns auch in Zeiten der Krise als solcher. Wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen und danken für Ihre Unterstützung.
Lassen Sie uns die Coronakrise gemeinsam überwinden und gesund bleiben.


Mit freundlichen Grüßen


Markus Zeiler                                      
Vorstand der ARRI AG  
         
Josef Reidinger
Geschäftsführer ARRI Media