Bayerischer Filmpreis 2016

Bayerischer Filmpreis 2016

Am 15. Januar 2016 wurde im Münchner Prinzregententheater zum 37. Mal der Bayerische Filmpreis verliehen. Die Teams von ARRI Media freuen sich mit den Preisträgern und gratulieren ihnen ganz herzlich zu ihren hervorragenden Leistungen und zu den Auszeichnungen. 


Der Bayerische Filmpreis ist nach dem Deutschen Filmpreis die höchstdotierte und bedeutendste Auszeichnung der deutschen Filmbranche und wird vom Bayerischen Staatsministerium verliehen. 

Wir freuen uns, dass ARRI auch in diesem Jahr wieder an zahlreichen prämierten Filmen beteiligt war. Die Teams bei ARRI Media danken ihren Kunden für das erwiesene Vertrauen und die gute Zusammenarbeit. Wir freuen uns bereits auf die kommenden Herausforderungen. 


Ein ganz besonderer Glückwunsch geht an Molly von Fürstenberg, die für ihr Lebenswerk den Ehrenpreis des diesjährigen Bayerischen Filmpreises erhielt. Die Filmproduzentin und Mitgründerin von Olga Film in München ist seit vielen Jahren eine treue Wegbegleiterin des Hauses ARRI. Wir bedanken uns für das Vertrauen und die wunderbaren Projekte dieser außergewöhnlichen Unternehmerin. 

DIE PREISTRÄGER

Ehrenpreisträgerin: Molly von Fürstenberg, Olga Film 

Produzentenpreis: Benjamin Herrmann, Majestic-Filmproduktion und Christian Becker, Rat Pack für den Film Colonia Dignidad - Es gibt kein Zurück
ARRI Media: komplette Bild- und Tonbearbeitung, VFX, Mastering + Digital Distribution

Regiepreis: Kai Wessel für Nebel im August, Collina Film
ARRI Media: komplette Bild- und Tonbearbeitung, VFX, Mastering + Digital Distribution

Beste Darstellerin: Rosalie Thomass für ihre Rolle in Doris Dörries Film Grüße aus Fukushima, Olga Film
ARRI Media: komplette Bild- und Tonbearbeitung, VFX, Mastering + Digital Distribution

Beste Bildgestaltung: Jo Heim für den Film Der letzte Tango (German Kral Film) und Unfriend (Wiedemann & Berg Film)
ARRI Media: komplette Bildbearbeitung bei Der letzte Tango, komplette Bild- und Tonbearbeitung, Mastering + Digital Distribution bei Unfriend

Beste Nachwuchsdarsteller: Das Schüler-Ensemble des Films Fack ju Göhte 2, Constantin Film
ARRI Media: komplette Bildbearbeitung, VFX, Mastering + Digital Distribution

Bester Kinderfilm: Uli Putz und Jakob Claussen, Claussen+Putz Film für Heidi 
ARRI Media: komplette Bildbearbeitung, Mastering + Digital Distribution

Publikumspreis: Til Schweiger, Barefoot, für Honig im Kopf
ARRI Media: komplette Bildbearbeitung, Mastering + Digital Distribution

Die beiden Autoren Burhan Qurbani und Martin Behnke erhalten den Drehbuchpreis für den Film Wir sind jung. Wir sind stark. Jens Schanze erhält den diesjährigen Dokumentarfilmpreis für seinen Film La buena vida - Das gute Leben. Uisenma Borchu wird mit dem Nachwuchsregiepreis ausgezeichnet für den Film Schau mich nicht so an. Zudem gab es auch in diesem Jahr wieder einen Preis der Verwertungsgesellschaft VGF, der an die Produzentin Dorothe Beinemeier für ihren Film Boy 7 geht.